ZÖRK
Zörk Macroskope
Zörk Macroskope

Makrofotografie ohne Verlängerungsfaktor - in Lebensgröße (Maßstab 1:1)

Das ZÖRK Macroscope Typ 1 (MCS/1) ist eine hochwertige Makro-Vorsatzlinse. Trotz der außergewöhnlich hohen Brechkraft von 12 Dioptrien sind die Abbildungsleistungen bei einem guten Grundobjektiv scharf und verzeichnungsfrei bis in die Bildecken! Mit einer Objektivbrennweite f = 80 mm erzielt man Maßstab 1:1 für exzellente Aufnahmen - ohne den sonst üblichen Verlängerungsfaktor 4x (Verlust von 2 Blenden). Bei Maßstab 2:1 beträgt dieser Verlängerungsfaktor statt 8x nur 4x. Der Objektabstand ist konstant ca. 8 cm. Wegen den daraus resultierenden schnelleren Verschlusszeiten sowie des geringen Gewichtes sind auch Makroaufnahmen aus freier Hand möglich. Das MCS/1 kann an digitalen und analogen Kameras mit und ohne Wechselobjektiv genutzt werden - darüber hinaus auch an Video-, Schmalfilm-, Kleinbild- und Mittelformatkameras und sogar im Großformat. Ideal geeignet ist es für die Verwendung an Vergrößerungsobjektiven in Verbindung mit der ZÖRK Mini-Macro-Schnecke oder dem ZÖRK Multi-Focus-System. Ebenso ist es verwendbar an vielen Originalobjektiv-Brennweiten und an diversen Zoomobjektiven.

 

Makromotive im Maßstab 1:1 werden In der Regel durch Auszugsverlängerung des Aufnahmeobjektives und dort dabei physikalisch bedingten Verlängerungsfaktor 4 x von 2 Blendenstufen erkauft. Die im Regalfall für M 1:1 eingesetzten Balgengeräte oder Zwischenringe sind nicht nur sperrig, sondern wie auch Makroobjektive mit hohen Kosten verbunden. Balgengeräte schließen nicht immer lückenlos an den Einstellbereichen der Objektive an, d.h. ihr geringster Auszug ist gröBer als der Objektivhub. Ferner sind sie für Zoomobjektive völlig ungeeignet. Digital- oder Videokameras mit fest eingebautem Zoomobjektiv verfügen meist nur über mäßige Makroeigenschaften und übliche Vorsatzlinsen weisen nur einen geringen Wirkungsgrad auf. Mit dem ZÖRK MACROSCOPE (MCS/1) steht nun eine hightech Vorsatzlinse mit der außergewöhnlich hohen Dioptrienzahl 12 zu Verfügung, welche diese Probleme perfekt löst. Es handelt sich dabei um ein selbstkorrigiertes, aspärisches Linsensystem mit feinster Auflösung und mit MC Vergütung. Seine Abbildungsleistungen übertreffen die der üblichen Vorsatzlinsen und bieten gegnüber den besseren Industrieangeboten einen um 100 % gesteigerten Wirkungsgrad hinsichtlich der Naheinstellung ohne Lichtverlust.

Das ZÖRK MCS/1 und ein Objektiv der Brennweite 80 mm ergeben bei unendlich Einstellung der Objektivskala Maßstab 1:1 ohne Verlängerungsfaktor. Der Objektabstand beträgt in der Regel 5 bis 9 cm, je nach Frontfassung und event. notwendigen Übergangsring. Wie schon erwähnt, handelt es sich um ein hervorragend auskorrigiertes Linsensystem. Damit sind für auf unendlich berechnete Objektive bessere Ergebnisse zu erwarten, als wenn diese über z.B. ein Balgengerät im Maßstab 1:1 benutzt werden und es funktionieren Offenblendmessung, Blendenautomatik und Autofokus. Erfahrungsgemäß werden mit Vergrößerungs- und Makroobjektiven noch bessere Ergebnisse erzielt. Der bei Vorsatzlinsen bekannte negative Einfluß von Streulicht reduziert sich durch die, hochwertige MG Vergütung des MCS/1 gegen Null. Die Brennweiten der Objektive sollten - ohne scharfe Abgrenzung nach oben - 135 mm nicht übersteigen. Ein dann auftretender leichter Milchglaseffekt läßt sich mit Abblendung reduzieren bzw. beseitigen oder auch zur Bildgestaltung nutzen. Bei kürzeren Brennweiten als 135 mm ist in der Regel voller Kontrast vorhanden.

Das ZÖRK MCS/1 wurde im Wesentlichen für den Einsatz in der Natur zur sog. Schärfendehnung nach Scheimpflug mit Vergrößerungsobjektiven am ZÖRK MULTI FQCUS System (MFS) und zur Kombination mit dem ZÖRK ST-DEHNER Set (Lochblendensystem) entwickelt. Gerade bei Naturaufnahmen zählt bekanntlich die Vermeidung der nachteiligen Verlängerungsfaktoren als wichtige Voraussetzung in schnellere Zeiten oder kleinere Blenden für mehr Schärfentiefe oder weniger Ballast an Kunstlicht und Gewicht.

Als Vorsatzlinse für Zoomobjektive an Video- und Digitalkameras sind auch "Zoomfahrten" in extreme Naheinstellungen möglich. Z.B. mit Sony Mavica FD 91 in der ßildlänge von 60 mm bis 3 mm (20 x Zoom) bzw. mit der Minolta Dimage 7 bis 15 mm.

MACROSCOPE technischer Steckbrief

  • Optischer Aufbau: 2 Linsen, asphärisch, MC vergütet 12 Dioptrien - Brennweite 80 mm Maßstab 1:1
  • Abmessungen: Durchmesser 57 mm; Länge 18 mm; Gewinde 52 x 0,75 (beidseitiges Außengewinde)
  • Gewicht: 150 Gramm
  • Pupillendurchmeser: 36.5 mm ø

Das ZÖRK MGS/1 kann an den unterschiedlichsten Kameras, vom Schmalfilm bis 9 x 12 cm mit einem Teil der Originalobjektivbrennweiten und mit dem ZÖRK MFS genutzt werden. Generell gilt als Objektabstand 5 bis 9 cm. Der Pupillendurchmesser des MCS/1 beträgt 36,5 mm .

Die nachfolgende Tabelle (pdf) veranschaulicht an Beispielen, die mit unterschiedlichen Kameras und Objektiven erreichbaren Abbildungen, ohne daß bei kleinster Blende Vignettierungen - Ausnahme siehe Bemerkungen - auftreten. Noch größere Maßstäbe mit dem ZÖRK MULTI FOCUS System sind mit den ZÖRK Verlängerungstuben möglich.

 

Die Leistungsmerkmale des ZÖRK Macroscope Typ 1 im Einzelnen

  • MC-Vergütung minimiert den Streulichteinfluss
  • selbstkorrigiertes, asphärisches Linsensystem mit feinster Auflösung
  • kein Verlängerungsfaktor, daher auch kein Lichtverlust (im Gegensatz zu Balgengeräten)
  • Objektabstand beträgt i.d.R. 6 bis 9 cm, je nach Frontfassung und evtl. notwendigem Übergangsring.
  • Geringes Gewicht und kleine Abmessungen
  • Die Abbildungsleistungen übertreffen die der üblichen Vorsatzlinsen und bieten gegenüber den besseren Industrieangeboten einen um 100% gesteigerten Wirkungsgrad hinsichtlich Naheinstellung - ohne Lichtverlust.
  • Offenblendmessung, Blendenautomatik und Autofocus sind voll funktionsfähig.
  • Bei Brennweiten von bis zu 135 mm ist voller Kontrast gewährleistet.
    Hinweis: Ab Brennweite f = 135 mm tritt ein leichter Milchglaseffekt auf. Dieser lässt sich durch Abblenden vermindern oder vermeiden.

 

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(71,8KByte)
Zubehör