CANON
EOS D 60
EOS D 60

Die neue Canon EOS D60 mit mehr als sechs Millionen Bildpunkten ist eine Digitalkamera für alle Fotografen, die Wert auf hohe Bildqualität legen und die Flexibilität einer Spiegelreflexkamera nutzen möchten. Die EOS D60 ist als Systemkamera mit EF-Objektiven und Zubehör des EOS-Systems kombinierbar. Das neue Topmodell der semiprofessionellen EOS D-Klasse verfügt über 6,52 Millionen Bildpunkte gegenüber 3,11 Megapixel Auflösung ihrer Vorgängerin EOS D30 und wurde in zahlreichen Details verbessert.

Die EOS D60 ist ein zuverlässiges Werkzeug für die kommerzielle Fotografen wie beispielsweise Portrait- und Reportagefotografen, Gutachter, Architekten, Versicherungen und Zahnärzte. Auch für die große Gruppe anspruchsvoller Foto-Enthusiasten ist die neue EOS D60 wie geschaffen. Denn sie bietet alles, was der engagierte Fotoamateur verlangt: eine hohe Auflösung, die großformatige Ausdrucke erlaubt, und den Einsatz aller Canon EF-Objektive und des EOS-Systemzubehörs.
Bewährte Ausstattungsmerkmale hat die EOS D60 von ihrer Vorgängerin D30 übernommen. Dazu zählen die 11 Belichtungsprogramme, die Serienbildfunktion mit bis zu drei Aufnahmen pro Sekunde, der Compact Flash-Steckplatz ( für Typ 1 und Typ 2 Flash Speicherkarten und den Microdrive), die schnelle USB-Schnittstelle sowie der leistungsfähige Lithium-Ionen-Akku. Die Bedienungselemente sind wie schon bei der D30 an die Anordung analoger EOS Modelle angelehnt. So wird der Umstieg auf die D60 dem Anwender besonders leicht gemacht.
Die Auflösung von über sechs Millionen Bildpunkten, ein verbesserter Autofokus, der auch bei schlechten Lichtbedingungen schneller scharf stellt, zusätzliche Custom-Funktionen und erweiterte Informationen im Sucher sowie zahlreiche Detailverbesserungen machen die neue EOS D60 zur semiprofessionellen Digitalkamera für alle Fälle. Mit dem umfangreichen Zubehör der EOS-Welt lässt sich der Einsatzbereich der EOS D60 den individuellen Anforderungen perfekt anpassen.

CMOS-Sensor der zweiten Generation

Der Canon CMOS-Sensor der zweiten Generation verfügt über insgesamt 6,52 Millionen Bildpunkte (3.152 x 2.068), von denen in höchster Auflösung effektiv 6,3 Millionen für das Bild genutzt werden. Die Fläche des Sensors beträgt 15,1 mm x 22,7 mm. Daraus ergibt sich eine Vergrößerung des Bildwinkels im Vergleich zum Kleinbildformat um den Faktor 1,6.
Der Sensor liefert im entpackten 24 Bit RGB-Modus rund 18 Megabyte große Dateien. Damit sind Prints im Format DIN A3 in Fotoqualität möglich. Und auch die Flexibilität bei der Auswahl von Bildausschnitten ist somit deutlich größer als bei Kameras mit weniger Auflösung.

JPEG und RAW gleichzeitig verfügbar

Im RAW-Modus wird innerhalb der CRW-Datei ein JPEG (mittel/fein) hinterlegt, das mit Hilfe des mitgelieferten Treibers extrahiert werden kann. So stehen bei Bedarf ein unveränderbares Original im RAW-Modus zur Verfügung und gleichzeitig eine komprimierte JPEG-Datei, die sich besser zum Versand per Datenleitung eignet.

Schnelligkeit ist Trumpf

Entscheidende Verbesserungen haben die Canon Ingenieure bei den für die Aufnahme relevanten Funktionen realisiert. Der verbesserte Autofokus stellt schneller scharf und das insbesondere unter erschwerten Lichtbedingungen. Der AI-TTL-Autofokus arbeitet mit drei wahlweise ansteuerbaren Messfeldern, um Motive außerhalb der Bildmitte zu erfassen. Der Autofokus-Rahmen ist nunmehr dem Sucherbild überlagert, so dass der Fotograf sieht, wann die Kamera auf welchen Punkt scharf gestellt hat.
Die Zeitspanne zwischen dem Drücken des Auslösers und der Aufnahme konnte im Vergleich zur EOS D30 weiter verkürzt werden, so kann der Fotograf noch spontaner in einer fotografischen Situation agieren. Ein weiteres Tempo-Extra: die D60 wacht schneller aus dem Standby-Modus wieder auf, wenn dieser nach der eingestellten Wartezeit aktiviert wurde.
Auch bei Verwendung der Maximalauflösung sind mit der EOS D60 schnelle Serienaufnahmen möglich: mit ca. 3 Bildern pro Sekunde und 8 Bildern in Folge bewegt sich die D60 auf einem hohem Leistungsniveau.

Noch mehr Infos im Sucher

Zusätzliche wichtige Informationen werden direkt im Sucher angezeigt. Wie bei der EOS D30 sind die Anzeigen für Belichtungsprogramm, Blitzmodus, Belichtungszeit, Blende, Belichtungskorrektur und Weißabgleich aktiv, sobald die Kamera im Aufnahmemodus ist. Bei der EOS D60 wird zusätzlich angezeigt, wieviel Pufferspeicher bei Serienaufnahmen noch zur Verfügung steht. Die Anzahl der verbleibenden Aufnahmen wird ebenfalls signalisiert; ist die Blitzbelichtungskorrektur aktiv, wird das entsprechende Symbol eingeblendet.

Präzises Belichtungssystem

Die 35-Zonen-Messung ist die Grundlage für präzise Belichtungen, auch unter kritischen Beleuchtungssituationen. 11 Belichtungsprogramme (inkl. voll manueller Einstellung) bieten eine adäquate Lösung für jede für jede Aufnahmesituation. Neben Programm-, Zeit- und Blendenautomatik stehen Motivprogramme für Sport, Porträt, Landschaft, Nachtaufnahmen und Panfokus zur Auswahl. Sieben Einstellungen für den Weißabgleich, einschließlich Automatik und manueller Bestimmung des Weißpunktes, gewährleisten ein Höchstmaß an Flexibilität.

Individuelle Einstellungen dank Custom Funktionen

Insgesamt 15 Custom-Funktionen mit 38 Einstellungen erlauben es, die D60 besonderen fotografischen Situationen oder individuellen Gewohnheiten anzupassen. Die Custom-Einstellungen lassen sich als persönliches Set abspeichern. So kann die Kamera von mehreren Personen mit individuellen Sets genutzt werden.

Weitere Ausstattungsdetails

Der Compact Flash-Slot nimmt CF-Medien vom Typ 1 oder 2 auf. Damit ist die Verwendung von CF-Karten und dem IBM Microdrive möglich. Vor allem wenn mit RAW-Dateien gearbeitet wird, ist die Verwendung hochkapazitiver CF Karten oder des Microdrive sinnvoll.

Der USB-Anschluss gewährleistet die schnelle Übertragung der Bilddaten von der Kamera zum PC. Eine zwischen den Fernsehstandards NTSC und PAL umschaltbare Videoschnittstelle erlaubt die Wiedergabe z.B. auf einem Fernsehmonitor.

Der eingebauter Blitz (Leitzahl 12) mit E-TTL-Messung kommt bei schlechten Lichtverhältnissen oder zum gezielten Aufhellen - zum Beispiel in Gegenlichtsituationen - zum Einsatz. Der Blitzschuh ermöglicht den Einsatz der Canon Speedlights der EX-Serie aus dem EOS Systemzubehör.

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(102,2KByte)
Zubehör