OLYMPUS DEUTSCHLAND GMBH
Camedia C 4000
Camedia C 4000

Die CAMEDIA C-4000ZOOM hat, was ambitionierte Amateurfotografen suchen: Innovative Technik, die leicht bedienbar ist, ein leistungs- und lichtstarkes 3fach Zoomobjektiv, um auch entferntere Motive perfekt ins Bild zu rücken - sowie einen Preis, der einfach stimmt. Egal, ob die präzise Programmautomatik genutzt wird oder einzelne Aufnahmeparameter selbst festgelegt werden, die Bildergebnisse überzeugen nicht nur auf einem Monitor, sondern auch ausgedruckt - dank des 4 Megapixel Power-CCDs sogar in DIN A3-Größe.

Die mit einem hochwertigen, lichtstarken (f2,8) 3fach Zoomobjektiv sowie einem 4 Megapixel CCD ausge-stattete CAMEDIA C-4000ZOOM ist mit zahlreichen fotografischen Funktionen für nahezu jeden Anlass bestens gerüstet, und dies bei einem überraschend günstigen Preis. Neben einer zuverlässigen Programmautomatik stehen sechs voreingestellte Modi für Standardaufnahmesituationen, wie z. B. für Porträts und Sportfotos, zur Verfügung. Ambitionierte Hobbyfotografen können Blende, Verschluss und Weißabgleich auf Wunsch auch manuell kontrollieren. Mit dem optional erhältlichen Zubehör (z. B. Vorsatzlinsen, externes Blitzgerät) ist es möglich, das Einsatzspektrum der C-4000ZOOM beträchtlich zu erweitern.

Erstaunliche Bildergebnisse und brillante Farben Die Ergebnisse der C-4000ZOOM bestechen dank der 4 Megapixel-Auflösung selbst dann, wenn sie im DIN A3-Format ausgedruckt werden. Die von Olympus entwickelte TruePic-Technologie optimiert Schärfe, Kontrast sowie Farbechtheit und -verläufe, so dass auch bei niedrigeren Auflösungen eine exzellente Bildqualität garantiert ist. Das 3fach Zoomobjektiv besteht aus acht Elementen in sechs Gruppen (inkl. zwei asphärischer Linsen) für scharfe und helle Fotos. Mit einer Brennweite von 32 - 96 mm (bezogen auf die Werte einer 35 mm Kamera) ist die C-4000ZOOM für Landschafts-, wie Nahaufnahmen gleichermaßen perfekt geeignet. In Kombination mit dem 3,5fach Digitaltele lassen sich über 10fache Vergrößerungen erzielen.

oly4000.jpg (40684 Byte)Präzise Lichtmessung und vielfältige Funktionen Für die Lichtmessung stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung: Die digitale ESP-Messung (ESP= Electro Selective Pattern) ist perfekt für normale Aufnahmen bei guten Lichtverhältnissen. Die Kamera misst die Helligkeit an verschiedenen Punkten und errechnet daraus die notwendigen Aufnahmeparameter. Das Spotmessverfahren empfiehlt sich, wenn nur ein bestimmter Teil des Bildes gemessen werden soll. Bei der Multispotmessung wird die Helligkeit an verschiedenen Punkten gemessen; im Gegensatz zur ESP-Messung können die Messpunkte vom Anwender selbst festgelegt werden. Der iESP (intelligent Electro Selective Pattern) Autofokus bestimmt den Abstand zwischen Kamera und Objekt und sorgt so für eine exakte Bildschärfe. Zusätzlich zum Spotautofokus steht ein "AF area selection"-System zur Verfügung, bei dem der Messpunkt entlang der horizontalen und vertikalen Achsen des Motivs bewegt werden kann. Außerdem ist eine manuelle Einstellung möglich. Mit dem Super-Makromodus können Aufnahmen aus nur zwei Zentimetern Entfernung gemacht werden.

Der intelligente automatische Weißabgleich wurde optimiert und ermöglicht eine noch realistischere Wiedergabe von Hauttönen bei unterschiedlichstem Licht. Schwierigere Aufnahmesituationen lassen sich mit einem der vier voreingestellten Weißabgleichsmodi oder dem manuellen "One-touch"-Weißabgleich meistern. Für die optimale Ausleuchtung stehen fünf Blitzprogramme, darunter Aufhellblitz und Langzeitsynchronisation, zur Verfügung. Das sogenannte Bildrauschen bei Nachtaufnahmen oder Langzeitbelichtungen kann durch Rauschunterdrückung ganz einfach minimiert werden. Zur Kontrolle der optimalen Belichtung ist die C-4000ZOOM mit einer sonst nur bei professionellen und semiprofessionellen Kameras verfügbaren Histogramm-Funktion ausgestattet. Die Helligkeitsverteilung kann somit in einer Balkengrafik überprüft werden.

Programmautomatik und kreative Gestaltungsfreiheit Sobald der Fotograf bei der Kamera "scene programs" einstellt, erscheint auf dem LC-Display ein Auswahlmenü (virtual dial), mit dessen Hilfe er die Video-Sequenzfunktion bzw. den Porträt-, Selbstporträt-, Landschafts-, Landschaftsporträt-, Nachtaufnahmen- oder Sport-Modus aktivieren kann. Da die C-4000ZOOM automatisch für die optimalen Kameraeinstellungen sorgt, ist diese Funktion insbesondere für Anfänger sowie Schnappschüsse empfehlenswert.

Fortgeschrittene Anwender können zwischen Blenden- und Verschlussvorwahl-Modi wählen. Der manuelle Modus erlaubt unbegrenzte kreative Gestaltungsfreiheit. Für schwierige Aufnahmesituation offeriert die C-4000ZOOM eine Auto-Bracketing-Funktion, bei der mehrere Fotos mit verschiedenen Belichtungs- und Verschlusszeiten aufgezeichnet werden. Vier verschiedene, persönlich bevorzugte Einstellungen können jeweils als "My-Mode"-Funktion gespeichert werden, dann lassen sich diese ebenso einfach aktivieren wie die Programm-Modi. Dank einer Aufnahmegeschwindigkeit von 1,5 Bildern pro Sekunde (maximale Kapazität: acht Sequenzaufnahmen) sind auch Fotos von Sportlern oder sich schnell bewegenden Objekten kein Problem. Um die emotionale Wirkung einer Bildaussage zu verstärken, kann der Fotograf auch Aufnahmen in Schwarzweiß und Sepia machen. Für das Abfotografieren von Texten steht darüber hinaus eine White- / Black-board-Funktion zur Verfügung.

Software und Sonderzubehör Das zum Lieferumfang der Kamera gehörende USB-Kabel sowie der USB-Anschluss sorgen für eine komfortable PC-Anbindung und schnelle Datenübertragung. Die beiliegende CAMEDIA Master 4.0-Software ermöglicht dem Anwender eine einfache Bildbearbeitung und Verwaltung der Fotos sowie den Druckvorgang. Die Upgrade-Version CAMEDIA Master Pro, die unter www.olympus-europa.com heruntergeladen werden kann, bietet viele Zusatzleistungen, z. B. eine Back-Up-, E-Mail- und HTML-Funktion.

Noch mehr Power und Flexibilität bei Blitzaufnahmen liefert das optional erhältliche CAMEDIA FL-40-System, das die Lichtmenge im TTL-Verfahren (Through The Lens) automatisch und manuell gesteuert misst. Mit den ebenfalls erhältlichen Vorsatzlinsen lässt sich das Brennweiten-spektrum verändern: bei dem Tele-Vorsatz (TCON-14) um den Faktor 1,45 und bei dem Weitwinkel-Vorsatz (WCON-08) um das 0,8fache.

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(83,0KByte)
Zubehör