SONY DEUTSCHLAND GMBH
DSC - F828
DSC - F828

Sony wagt einen Quantensprung in der Semiprofi-Klasse: Das neue Spitzenmodell Cybershot DSC-F828 ist mit dem neu entwickelten Super HDA CCD mit 8 Megapixel Auflösung ausgestattet, der dank vierfarbiger Filter (RGB plus "Emerald", eine Art Türkis) für noch natürlichere und brillantere Fotos sorgen soll. Unterstützt wird er von einem Zeiss-Objektiv (Siebenfach-Zoom mit 28 bis 200 mm KB-äquivalenter Brennweite) und dem "Real Imaging Prozessor" mit besonders schneller Datenverarbeitung: Die DSC-F828 speichert TIFF-Dateien 22-mal schneller ab, als dies noch bei der DSC-F717 der Fall war. Kurzfilme nimmt sie im neuen "MPEG Movie VX Fine"-Modus (640 × 480 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde ruckelfrei auf. Der Strom sparende Prozessor ermöglicht laut Sony bis zu 480 Bilder mit einer Akku-Füllung.

sony_F828_5_300px.jpg (11212 bytes)

Startklar ist die DSC-F828 in einer Sekunde. Die Auslöseverzögerung inklusive Fokussierung soll weniger als eine halbe Sekunde betragen, die Fotos lassen sich nun auch im RAW-Format abspeichern. Die Kamera verfügt über eine 7fach-Serienbildfunktion mit 3 Bildern pro Sekunde.

Im Zeiss Vario Sonnar mit siebenfach optischem Zoom und T*-Vergütung sind zwölf Linsen in neun Gruppen angeordnet (drei asphärische Linsen). Durch die besondere Vergütung geschieht der Lichteinfall auf den CCD mit erheblich weniger Reflexionen. Die Kamerablende besteht nun aus 7 Lamellen. Ein präzises manuelles Fokussieren des gewünschten Motivs (im Makro-Bereich bis herunter auf 2 cm) und die Einstellung der Brennweite per Hand erlauben der getrennte Fokus- und Zoomring. Anspruchsvolle Fotos sind dank der Lichtstärke von f/2.0-2.8 auch bei schwierigen Lichtverhältnissen möglich.

Das Gerät erinnert an eine aufgebohrte F717, ist aber deutlich größer und klassisch schwarz gehalten. Für viele wichtige Funktionen gibt es jetzt einen direkten Zugriff über einzelne Tasten; ein mühsames Steuern über das Menü ist nicht mehr nötig. Ein zusätzliches LC-Display liefert dem Fotografen die aktuellen Bildwerte und Einstellungsinformationen. Sowohl der elektronische Sucher mit 235 000 als auch das LCD mit 134 000 Bildpunkten wurden in puncto Auflösung und Kontrast verbessert.

Mit dem "Flexible Spot-Autofokus" hat der Fotograf bei der DSC-F828 die Möglichkeit, diejenige Zone festzulegen, die der Autofokus für seine Distanzmessung nutzt. Die freie Bestimmung des Messfeldes erfolgt über einen Joystick an der Kamera. Bereits bewährte Fotofunktionen finden sich auch in der DSC-F828 wieder: Für ein noch schnelleres Auslösen ist der permanente Autofokus zuständig. In absoluter Dunkelheit hilft das "Night Framing", per Laser-Autofokus das Motiv im LCD einzukreisen. Die Histogramm-Funktion, eine grafische Hilfsfunktion zur Belichtungsbewertung, unterstützt bei der Wahl der entsprechenden Belichtung. Das neue Topmodell verfügt über ein Programm zur Bildrauschunterdrückung, über Mehrzonenmessung mit 49 Feldern, Spotmessung, verschiedene Motivprogramme, mehrere Weißabgleich-Modi und Fokussierhilfen.

sony_F828_3_300px.jpg (18240 bytes)

Wer zusätzlich einen externen Blitz einsetzen möchte, wird sich über den erweiterten Mittenkontakt-Blitzschuh freuen. Dieser übermittelt maßgebliche Kameradaten wie die Vorblitzdaten oder die Entfernungswerte, ohne dass ein zusätzlicher Stecker notwendig wäre. Sony bietet dazu den passenden Systemblitz HVL-F32X an.

Erstaunlichste Neuerung neben dem neuen Sensor: Die DSC-F828 besitzt zwei Medien-Slots für Memory Stick und CompactFlash (MicroDrive). MPEG VX-Movies und die schnelle Serienbildfunktion nutzen erstmals das parallele Interface des Memory Stick PRO. Die Bilder gelangen über USB 2.0 auf den Rechner oder aber mit der neuen "PictBridge"-Funktion direkt auf den Drucker - ohne Umweg über den PC. PictBridge ist ein neuer Standard, den maßgebliche Hersteller vereinbart haben.

Im Lieferumfang der DSC-F828 enthalten ist ein InfoLITHIUM Akku plus Ladegerät, Schultertragegurt, Sonnenblende, USB- und AV-Kabel sowie ein Softwarepaket mit ImageMixer, Image Transfer und USB-Treiber.

 

Produkteigenschaften:

  • 2/3" 4 Farb-Filter Super HAD CCD
  • 8,3 Mio.Pixel / 8 Mio.(effektiv)
  • Real Imaging Prozessor: Neuartiger, energiesparender Prozessor für natürliche Farbreproduktion und schnelle Signalverarbeitung
  • Objektiv: Carl Zeiss Vario Sonnar mit T*-Vergütung (28 - 200 mm), F/f: 1:2,0 - 2,8 / Blende: F2,0 -F8
  • 7x optischer, 14x digital Zoom
  • Verschlußzeit: 30 - 1/3200 Sek.
  • Auslöseverzögerung: 0,3 Sek.
  • Deutsche Menüführung
  • Fokus: AF (50 cm - ~) / Makro AF (2 cm - ~/ Manuell)
  • Mehrzonen-AF mit 5 Feldern
  • Single/Permanenter/Laser AF
  • NightShot / NightFraming
  • Farb-LCD-Sucher (235k Pixel)
  • 4,6 cm Farb-LCD (134k Pixel)
  • Blitz 0,3 - 4,8 m mit Vorblitz
  • Mittenkontakt-Blitzschuh für TTL-Blitzanlagen
  • 7-fach Serienbild (2 Bilder/S).
  • MPEG VX fine (30 Bilder/S)
  • Belichtungsmessung: Matrix (49 Felder) / Integral / Spot / Vorblitz
  • ISO (Auto / 100/ 200 / 400 / 800)
  • Manuelle Blende/Verschlußzeit
  • Speichermedium: Memory Stick™ PRO, MicroDrive, Compact Flash
  • Formate: JPEG / TIFF / RAW
  • Anschlüsse: AV / USB2.0
  • Lieferumfang: NP-FM50, Ladeadapter, USB- / AV-Kabel
  • Software im Lieferumfang: PIXELA Image Mixer, Image Transfer, USB-Treiber, RAW-Format Software
  • Gewicht: 829 g / Abmessungen (BxHxT): 134,4 x 81,1 x 156,7

Farbe:

  • Schwarz

Verfügbar:

  • Januar  2004
Zubehör