NIKON GMBH
Nikkor AF-S VR 200 mm / F2G If-ed
Nikkor AF-S VR 200 mm / F2G If-ed

Das weltweit erste Objektiv mit Anfangsblende 2.0 und VR-Technik zur Verwacklungsreduzierung

Extreme Lichtstärke und Bildstabilisierung:


Die einmalige Kombination einer maximal verfügbaren Blende 2.0 mit Bildstabilisation ermöglicht neue fotografische Möglichkeiten unter Lichtverhältnissen, in denen bisher auf körniges hochempfindliches Filmmaterial bzw. im Digitalbereich auf hohe Empfindlichkeitseinstellungen mit entsprechend höherem Bildrauschen ausgewichen werden musste. Die durch die weitgeöffnete Blende von 2.0 erzeugte geringe Schärfentiefe ermöglicht darüber hinaus eine ganz besondere Hervorhebung des Hauptobjektes mit einer sich gleichzeitig attraktiv darstellenden, weichen Hintergrundunschärfe. Das durch die hohe Anfangsöffnung zusätzlich sehr helle Sucherbild erleichtert die Bildkomposition bei schlechten Lichtverhältnissen. Bewegte Motive können durch die Nutzung relativ kurzer Verschlusszeiten auch bei weniger Licht im Bild scharf festgehalten werden.

Verwacklungsreduzierung (Nikon VR-Technik):

Bei schlechten Lichtverhältnissen kann das VR-System aktiviert werden, um scharfe Aufnahmen von unbewegten Motiven zu erhalten. Auch bei Blitzeinsatz in Kombination mit längeren Verschlusszeiten bietet es erweiterte Möglichkeiten für die Freihandfotografie. Das AF-S VR Nikkor 200mm/2G IF-ED ist das fünfte Nikkor-Objektiv mit dem bekannten VR-System von Nikon. Das System besteht aus einem aufgehängten Objektivelement, das nach Daten aus Kreiselsensoren ausgerichtet wird und so unbeabsichtigte vertikale und horizontale Bewegungen bei Belichtungen mit langen Verschlusszeiten ausgleicht. Durch das Nikon VR-System werden auch beabsichtigte Bewegungen, wie z. B. schnelle Schwenks zur Erreichung eines "Mitzieheffektes", automatisch erkannt und dann nicht ausgeglichen.

Das System ermöglicht gegenüber einem Objektiv ohne VR-Funktion gleichscharfe Aufnahmen bei Einsatz einer bis zu achtfach verlängerten Belichtungszeit (z.B. mit 1/25s statt mit 1/200s)

Es sind zwei VR-Betriebsarten verfügbar, die eine Anpassung an die gegebenen Aufnahmebedingungen bieten. Der Modus "Normal" empfiehlt sich unter allgemeinen Aufnahmebedingungen, einschließlich Mitziehaufnahmen oder Aufnahmen mit einem Stativ, während der Modus Active entwickelt wurde, um das spezifische Verwackeln auszugleichen, das bei Aufnahmen mit längeren Verschlusszeiten auf einem stark schwingenden Untergrund entsteht, wie aus einem Auto, Helikopter, Flugzeug oder auf einem stark vibrierenden Schiffsdeck.

Ideale Konvertertauglichkeit für erhöhte Flexibilität und Mobilität


Zum Erweitern der Brennweite ist die Verwendung von Telekonvertern mit einem Objektiv mit großer Blendenöffnung ideal, da hier eine echte Alternative zum Einsatz mehrerer schwerer, voluminöser und lichtstarker Teleobjektive bereitsteht. So können die Gesamtkosten für eine hochwertige Objektivausrüstung und das erhöhte Gewicht bzw. Volumen der Ausrüstung erheblich reduziert werden. Tatsächlich genügen das AF-S VR Nikkor 200mm/2G IF-ED und die nun insgesamt drei zur Verfügung stehenden Nikon AF-S Telekonverter, um Brennweiten zu erreichen, für die normalerweise vier verschiedene Hochleistungsobjektive angeschafft werden müssten.

Super ED-Glas

Das neue Objektiv verfügt außerdem über die neueste Entwicklung in der optischen Glasverarbeitung: ein Element aus Super ED-Glas.

Wie der Name bereits andeutet, bietet Super ED-Glas im Vergleich zum gegenwärtigen ED-Glas einen für Aufnahmen mit großen Blenden weiter verbesserten Kontrast und verbesserte Farbbrillanz durch verminderte Aberration. Mit den insgesamt vier ED-Elementen des AF-S VR Nikkor 200mm/2.G IF-ED enthält das Objektiv die größte Anzahl von ED-Elementen, die bei Nikkor SLR-Objektiven zur Verfügung stehen.

AF-S VR Nikkor 200mm f/2G IF-ED - Technische Daten
• Brennweite 200 mm
• Größte Blende 2.0
• Kleinste Blende 22
• Aufbau des Objektivs 13 Elemente in 9 Gruppen (3x Objektivelemente aus ED-Glas, 1x Element aus Super ED-Glas ), Schutzglas vor der Frontlinse
• Bildwinkel bei 135-Format 12°20.
• Bildwinkel bei Nikon DX-Format 8°
• Kleinste Brennweite 1,9m 52 mm (Einsteckfilter)
• Abmessungen ca. 124 x 203 mm
• Gewicht ca. 2,9 kg

Zubehör im Lieferumfang Drop-In-Filterhalterung (mit 52 mm NC-Filter), vordere Abdeckung, Objektivrückdeckel (LF-1), Trageriemen (LN-1), Gegenlichtblende (HK-31), Tasche (CL-L1)

Optionales Zubehör Einschub-Polfilter (C-PL3L), Telekonverter TC-14E II, TC-17E II, TC-20E II

Zubehör