NIKON GMBH
AF-S VR Zoom 4,5-5,6 / 70-300 mm IF ED
AF-S VR Zoom 4,5-5,6 / 70-300 mm IF ED

AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4,5–5,6 G IF-ED

Nikon rundet sein umfangreiches Objektivsortiment mit dem neuen AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4,5–5,6 G IF-ED ab

Dieses Objektiv verfügt über die fortschrittlichsten Funktionen und Technologien von Nikon, wie z.B. Nikon-ED-Glas (Extra Low Dispersion), Silent-Wave-Motor (SWM) oder einen verbesserten Bildstabilisator (VRII), und ist speziell auf die Belange von digitalen Spiegelreflexkameras im Nikon-DX-Format sowie von analogen Spiegelreflexkameras zugeschnitten.

Das AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4,5-5,6 G IF-ED ist der lange erwartete Nachfolger des AF Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4-5,6 D ED und des AF Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4-5,6 G und wartet nicht nur mit dem Nikon SWM (Silent-Wave-Motor), sondern auch mit weiterentwickelten Technologien in den Bereichen Bildstabilisierung und Innenfokussierung auf.

Mit einem Brennweitenbereich von 70 bis 300 mm (Zoomfaktor 4,3) ist dieses Zoom-Nikkor das perfekte Objektiv für unterschiedlichste Sportaufnahmen sowie für die Natur- und Tierfotografie. Bei Verwendung mit einer digitalen Spiegelreflexkamera im Nikon-DX-Format entspricht der Bildwinkel dem eines Objektivs mit einer Brennweite von 105 bis 450 mm an einer analogen Spiegelreflexkamera. Dank der ausgefeilten Nikon-Technik ermöglicht das kompakte und leichte Objektiv eine herausragende optische Leistung sowie perfekte Handhabung.

Der Tele-Effekt bei Brennweiten bis zu 300 mm zeigt die Fähigkeit des Objektivs auch weit entfernte Objekte gezielt und eng gefasst in Szene zu setzen. Das 300-mm-Teleobjektiv erlaubt außerdem dynamische Verdichtungseffekte, bei denen die Entfernung zwischen Motiv und Hintergrund überbrückt wird, und betont bei Porträtaufnahmen das Motiv durch wunderschöne Unschärfeeffekte im Hintergrund.

Der neue Nikon-Bildstabilisator (VRII) ermöglicht bei längeren Verschlusszeiten auch ohne Stativ erheblich schärfere Aufnahmen. Dank dem neuen VRII-System hat der Fotograf die Möglichkeit, gegenüber einem Objektiv ohne Bildstabilisator längere Belichtungszeiten bis zu einer Entsprechung von vier Blendenstufen* zu wählen. Beim Fotografieren mit Bildstabilisator kann der Fotograf zwischen zwei VR-Modi für unterschiedliche Aufnahmesituationen wählen. Der Normalmodus dient in erster Linie zur Reduzierung verwacklungsbedingter Unschärfen und erkennt Kameraschwenks automatisch. Der Aktivmodus gleicht stärkere Vibrationen aus, wie sie zum Beispiel beim Fotografieren aus einem fahrenden Auto auftreten.

Das Objektiv AF-S VR Zoom-Nikkor 70–300 mm 1:4,5–5,6 G IF-ED ist darüber hinaus mit bewährten Nikon-Funktionen und -Technologien ausgestattet. So gewährleistet der Silent-Wave-Motor (SWM) schnelles, präzises und gleichzeitig ultraleises Scharfstellen. Zwei Objektivelemente aus ED-Glas sorgen für eine höhere Auflösung und einen exzellenten Kontrast.

Eine aufwändig konstruierte Blende mit neun abgerundeten Lamellen sorgt für eine nahezu kreisförmige Blendenöffnung und somit für eine sehr natürlich wirkende Unschärfe im Vorder- und Hintergrund.

Bei Verwendung dieses neuen Objektivs zusammen mit dem AF-S DX 18–70 mm 1:3,5–4,5 G IF-ED steht Benutzern digitaler Nikon-Spiegelreflexkameras ein Brennweitenbereich von 27 mm (Weitwinkel) bis zu 450 mm (Supertele) zur Verfügung (jeweils entsprechend Kleinbild), der nahezu jeden Aufnahmezweck abdeckt.

Zubehör