KENKO
Prof. Belichtungsmesser Kfm-1100
Prof. Belichtungsmesser Kfm-1100

Professioneller Belichtungsmesser Kenko KFM-1100

Das Basisgerät der neuen Kenko-Serie bietet bereits alle wichtigen Funktionen zur Licht- und Objektmessung (mit 40° Messwinkel) von Dauerlicht, Blitz und deren Kombination für Foto- und für Filmaufnahmen (dafür mit Wählbarkeit der Bildfrequenz anstelle der Verschlusszeit). Der Messkopf mit Siliciumzelle und abnehmbarer großer Diffusorkalotte ist schwenkbar, um bei jeder Messrichtung das große Display mit Digitalanzeige und Quasi-Analogskala bequem im Blick haben zu können.

Ein Spotmessvorsatz mit 5° Messwinkel ist in Vorbereitung.

Die Film- bzw. Sensorempfindlichkeit ist im Bereich von ISO 3 bis ISO 8000 und die Verschlusszeit zwischen 30 min und 1/8000 s passend zum Kameraverschluss wahlweise ganz-, halb- oder drittelstufig bzw. für Filmaufnahmen die Bildfrequenz zwischen 8 B/s und 128 B/s wählbar. Das Messergebnis wird digital wahlweise als Blendenzahl zwischen 1 und 128 + 9 Zehntelstufen oder als EV-Wert („Belichtungswert“, oft fälschlich als „Lichtwert“ bezeichnet) innerhalb des Messbereichs von -2 und 19,9 EV (bezogen auf ISO 100) jeweils auf Zehntelstufen genau angegeben. Zusätzlich wird auch bei digitaler Anzeige des EV-Werts der Blendenwert durch einen Indexstrich über einer Analogskala in halben Blendenstufen angezeigt. Bis zu zwei Messwerte sind zur Mittelwertbildung oder zur Anzeige von Helligkeitsdifferenzen in EV-Stufen speicherbar.

Bei Blitzmessung wird gemäß der eingegebenen Verschlusszeit (1 s bis 1/1000 s) das wirksame Dauerlicht mitgemessen und der Blitzanteil relativ zur Gesamtbelichtung aus Blitz und Dauerlicht anschaulich als Sektorenzahl einer Kreisscheibe angezeigt. Wird die Zeit nach der Messung geändert, simuliert das Gerät die veränderten Blitz-Dauerlicht-Verhältnisses zur Bestimmung der optimalen Verschlusszeit für die gewünschte Ausleuchtung. Blitzmessungen sind wahlweise mit Blitzauslösung durch die Messtaste über ein Synchronkabel oder mit automatischer Auslösung des Messvorgangs bei externer Blitzauslösung am Blitzgerät oder von der Kamera bzw. vom Objektivverschluss aus möglich.