CANON
Canon Powershot A580
Canon Powershot A580

PowerShot A470, A580 und A590 IS: Fotografische Power-Pakete in der Canon-A-Klasse
   
Farbenfrohe Aussichten für Einsteiger: In Silbergrau, Rot, Grün und Blau, mit 7,1 Megapixeln und 3,4fach-Zoom Foto-Spaß löst die neue PowerShot A470 ihre Vorgängerin, die A460, zu einem äußerst attraktiven Preis ab. Die Geschwister A580 und A590 IS sind – bis auf die Möglichkeit des Konvertereinsatzes und den Bildstabilisator beim IS-Modell – weitestgehend baugleich.

Bei allen dreien gesellt sich zur optimierten Gesichtserkennung die Motion-Detection-Technologie. Ein weiteres entscheidendes Plus für noch bessere Aufnahmen. Der 2,5-Zoll große LCD-Bildschirm lässt sich dank automatischem Night-Display-Modus auch bei dunklen Lichtverhältnissen noch ausgesprochen angenehm betrachten.

Präzision à la Canon
Eine Canon-Kamera ist Präzisionsoptik vom Feinsten: Die drei neuen PowerShot-Modelle überzeugen mit einem hochwertigen optischen Zoomobjektiv: 3,4fach bei der PowerShot A470 und 4fach bei PowerShot A580 und PowerShot A590 IS. Die PowerShot A590 IS ist darüber hinaus mit einem optischen Bildstabilisator zur Kompensierung kleiner Kameraverwacklungen ausgerüstet, für noch bessere Ergebnisse beim Einsatz unter schwachen Lichtbedingungen.

Starke Technologie-Highlights
Der DIGIC-III-Bildprozessor steuert alle wichtigen Kamerafunktionen und verarbeitet die Informationen blitzschnell und außergewöhnlich präzise. Er trägt damit entscheidend zur hohen Detailgenauigkeit, brillanten Farbwiedergabe und schnellen Reaktionszeit bei – das entscheidende Plus dieser innovativen Technologie.

Als brandneu stellt Canon bei den Digitalkompaktkameras die Motion-Detection-Technologie vor. Exzellente, scharfe Bilder sind damit eine einfache Sache. Im High-ISO-Auto-Modus werden neben den Einstellungen der geeigneten Belichtungs- und ISO-Werte auch Bewegungen des Motivs und der Kamera berücksichtigt: Aus Hintergrund-Helligkeit, Objekt-Bewegung, Face-Detection-Informationen und bei der PowerShot-A590-IS-Aktivität des optischen Bildstabilisators ermittelt die Kamera automatisch den geeigneten ISO-Wert im Bereich zwischen ISO 80 und 800. Dabei erhöht das intelligente System die ISO-Empfindlichkeit nur bei Bedarf und reduziert unerwünschtes Bildrauschen.

Die Canon-Face-Detection-Technologie ermöglicht die Erkennung von Gesichtern im Motiv und stimmt die Aufnahmeparameter auf diese Bildbereiche ab. Über die Funktion Gesichtsauswahl und -nachführung folgt die Gesichtserkennung einer gewählten Person, solange sie sich im Bild befindet.

Zu Face-Detection-AF/AE/FE für Schärfe, Belichtung und Blitz gesellt sich ganz neu die Face-Detection-WB-Funktion: Beim Weißabgleich wird die Farbgebung der Hauttöne berücksichtigt, was die natürliche Farbwirkung des Bildes unterstützt. Die Rote-Augen-Korrektur kann die Bereiche nun nicht nur im Wiedergabemodus korrigieren, sondern auch automatisch bei der Aufnahme. Ebenfalls neu: die Möglichkeit, den Ausschnitt des AF-Messfeldes im Display zu vergrößern, wenn der Auslöser bis zur Hälfte gedrückt wird – so lässt sich das anvisierte Motiv vorab besser prüfen. Fortschritt bis ins Detail: Der Face-Detecion-AF ist somit um eine Blendenstufe wirksamer als bisher. Auch unter ungünstigeren Lichtbedingungen erkennt die Kamera nun die Gesichter von Personen.

Buchstäblich kinderleicht fotografieren
Damit auch bei problematischen Lichtverhältnissen die Aufnahmen gelingen, bieten alle drei Kameras spezielle Aufnahmemodi für die jeweilige Situation. Ganz neu dabei: der Special-Scene-Modus Sonnenuntergang mit speziellem, auf dieses beliebte, aber auch schwierige Fotomotiv abgestimmtem Weißabgleich. Die PowerShot A590 IS und die A580 bieten den neuen Easy-Modus. Damit ist das Fotografieren auch aus Kinderhand eine sichere Sache. Die verfügbaren Einstellmöglichkeiten sind dann eingeschränkt. Bis auf Auslöser und die Blitztaste sind andere Funktionen gesperrt. Die Kamera schaltet sogar automatisch in den Makromodus. Alle drei Kameras haben selbstverständlich einen zusätzlichen Long-Play-Movie-Modus, wenn es statt eines Fotos doch mal ein kurzer Videoclip sein soll. Und mit My Colors lässt sich das Spiel mit der Farbe für vielfältige Farbeffekte entdecken.

Kreativität (er)leben
Die PowerShot A590 IS ist zusätzlich zu den Aufnahmemodi vollständig manuell steuerbar und macht es ganz einfach, sich dem Fotohobby kreativ zu nähern. Optionales Objektiv- und Blitzlicht-Zubehör sind ebenfalls im Handel erhältlich. Der Experimentierfreude ist somit kaum eine Grenze gesetzt.

Anschluss gesucht
Neben vollständiger PictBridge-Kompatibilität für den Fotodruck auch ohne PC bieten die drei Kompakten auch eine Menüoption für die Fotodruck-Steuerung. Die Print-/Share-Taste ermöglicht neben dem direkten Druckstart das direkte Hochladen der Fotos zum PC, natürlich für Windows- oder Mac-Betriebssysteme. Aber auch die Zuweisung von Druckeinstellungen und -aufträgen während der Bilderkontrolle ist möglich. Nach Anschluss an einen PictBridge-kompatiblen Drucker lassen sich dann die gespeicherten Druckaufträge umgehend aus der Liste drucken.
Alle drei Modelle unterstützen neben SD, SDHC und MMC auch die aktuellen Speicherkarten MMcplus und HC MMCplus mit bis zu 32 GB Speicherkapazität. Im Lieferumfang der PowerShot-Modelle gibt es neben einer 32-MB-Speicherkarte ein umfangreiches Softwarepaket mit ZoomBrowser EX 6.1 und PhotoStitch 3.1 für Windows® 2000 (SP4), XP (SP2), Vista™ beziehungsweise ImageBrowser 6.1 und PhotoStitch 3.2 für Macintosh-OS-X-v10.3-10.4-Betriebssysteme.
Nach erfolgter Registrierung der Kamera stehen im Canon Image Gateway 100 MB Online-Speicherplatz zur Verfügung.

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(36,7KByte)
Zubehör