PANASONIC
Panasonic Dmc-tz 5
Panasonic Dmc-tz 5

Das neue kompakte Lumix-Modell DMC-TZ5 mit 10x-Weitwinkel-Superzoom LEICA DC Vario-Elmar 3,3-4,9/28-280mm bietet neben erhöhter Auflösung eine weiterentwickelte Intelligente Automatik mit Belichtungsausgleich für kontrastreiche Motive. Der extra große 7,6 cm-LCD-Monitor der TZ5 setzt mit 460.000 Bildpunkten einen neuen Auflösungsmaßstab, durch den die Schärfe und Brillanz der Fotos besser beurteilt werden kann. Neben Fotos im HDTV-Format erlaubt die TZ5 zudem Videos im HD-Format mit 1260 x 720p.

Die Lumix-Reisekamera DMC-TZ5 (9 Megapixel) verbindet die weitreichenden Möglichkeiten des 10x-Weitwinkel-Zooms LEICA DC Vario-Elmar 3,3-4,9/28-280mm mit erhöhter Auflösung. Im wahrsten Sinne des Wortes vorbildlich ist der überdurchschnittlich große und scharfe 7,6 cm-Monitor mit 460.000 Bildpunkten, zukunftsweisend die 720p-HD-Videofunktion und der HD-Ausgang zum direkten Anschluss an HDTV-Geräte bei der TZ5.

Zahlreiche Detailverbesserungen machen beeindruckende Fotos auch für technisch weniger versierte Nutzer einfacher denn je. Die intelligente Automatik erübrigt in vielen Fällen die übliche Vorwahl eines Motivprogramms. Er koordiniert die fünf Aufnahmefunktionen optischer Bildstabilisator OIS, intelligente ISO-Anpassung, Gesichtserkennung, automatische Motivprogramm-Wahl und Quick-AF motivgerecht. Der neue automatische Kontrastausgleich erhält zudem Lichter- und Schattendetails auch kontrastreicher Motive. In der TZ5 kommt eine digitale Rotaugenkorrektur für Blitzaufnahmen hinzu. Eine verbesserte 11-stufige Regelung passt die Helligkeit des LCD-Monitorbildes innen wie außen automatisch der Umgebung an.

Die Lumix DMC-TZ5 im Detail

9 Megapixel samt 10x-Weitwinkel-Zoom LEICA DC Vario-Elmar 3,3-4,9/28-280mm im Jackentaschen-Format

Trotz ihrer äußerst kompakten Abmessung kann die TZ5 mit dem 10x-Weitwinkel-Superzoom LEICA DC Vario-Elmar 3,3-4,9/28-280mm aufwarten. Möglich machte das eine aufwändige Konstruktion mit 11 Linsenelementen in 9 Gruppen, darunter 3 Linsen mit 4 asphärischen Oberflächen und einem Element aus ED-Glas mit besonders niedriger Farbstreuung. Erst die gemeinsame optischen Kompetenzen von LEICA und Panasonic machten eine derartiges Objektiv realisierbar. Mit dem Brennweitenbereich einer ganzen Objektivpalette bildet es raumgreifende Land­schaften, enge Räume und weit entfernte Motive in hervorragender Bildqualität ab.

Die „Extra Optisches Zoom“-Funktion* nutzt 3 Megapixel Auflösung aus dem zentralen Bildbereich, um den Zoomfaktor auf maximal 16,9x zu erweitern. Das zusätzliche neue Multi-Format-Programm der TZ5 erlaubt es, mit einer Auslösung ein Motiv gleichzeitig in 4:3, 3:2 und 16:9 festzuhalten**, um später in Ruhe die beste Variante auswählen zu können. Durch den übergroßen CCD der TZ5 kann in allen drei Formaten (4:3, 3:2, 16:9) darüber hinaus der Brennweitenbereich von 28-280mm beibehalten werden.

Super hochauflösender, großer 7,6 cm-LCD-Monitor mit 460.000 Bildpunkten und Helligkeitsanpassung

Ein LCD-Monitor mit überdurchschnittlich großer Diagonale von 7,6 cm erleichtert mit der Lumix TZ5 die Kontrolle der Bilder bei Aufnahme und Wiedergabe. Mit seiner super hohen Auflösung von 460.000 Punkten setzt der TZ5-Monitor einen neue Maß­stab für die Bildqualität.

Weiterentwickelter, schnellerer Hochleistungsprozessor Venus Engine IV

Lumix TZ5 nutzt mit Venus Engine IV die vierte Generation des schnellen Panasonic-Bildprozessors. Er unterdrückt das Bildrauschen noch effektiver ohne die Detailstrukturen stärker zu beeinflussen.

Das Rauschunterdrückungssystem verarbeitet Helligkeits- und Farbsignale getrennt. Zuerst wird das Helligkeitsrauschen differenziert und nur der niedrig frequente Anteil entfernt, der im Foto besonders störend auffällt. Der hochfrequente Anteil, der für die Bildauflösung besonders wichtig sind, wird davon nicht beeinflusst. Außerdem werden die Farbkanten präzise definiert, um das „Auslaufen“ von Farben, die Entstehung von Farbsäumen drastisch zu reduzieren. So wird nicht nur ein schärferes Bild bei höheren ISO-Werten erzielt, sondern auch die Detailwiedergabe in den dunkleren Motivbereichen verbessert.

Der Venus Engine IV-Prozessor steuert darüber hinaus dank verbesserter Rechenleistung die Erkennung und den Ausgleich von Verwacklung durch den OIS-Bildstabilisator sowie von Motivbewegung durch die intelligente ISO-Anpassung noch präziser.

Mit seiner Multi-Tasking-Fähigkeit unterstützt der neue Prozessor äußerst kurze Reaktionszeiten. Die Auslöseverzögerung liegt bei nur 0,008 s, trotz der durch die hohen Auflösungen anfallenden großen Datenmengen. Serienbild-Aufnahmen mit maximal 2,5 B/s bei voller Auflösung**.

Im Highspeed-Serienmodus*** beträgt die Bildfrequenz 6 B/s ****

Der erweiterte Hochempfindlichkeitsmodus umfasst jetzt Werte von ISO 1600-6400. Mit Hilfe der Pixelbündelung erlaubet die TZ5 Aufnahmen bei fast völliger Dunkelheit noch ohne Blitz*****.

*     ohne Autofokuszeit
**     max. 5 (TZ5) / 7 (TZ4) Bilder im Standard-Modus, 3 (TZ5) / 4 (TZ4) Bilder im Fein-Modus
***     mit 2 Megapixel (4:3)-, 2,5 Megapixel (3:2)-, 2 Megapixel (16:9)-Aufzeichnung
****    Bildfrequenz auch abhängig von der Speicherkarte, Zahl der Aufnahmen von Speicherkapazität, Batteriezustand, Bildgröße und Komprimierung
*****    mit 3 Megapixel (4:3)-, 2,5 Megapixel (3:2)-, 2 Megapixel (16:9)-Aufzeichnung

 

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(154,6KByte)
Zubehör