NIKON GMBH
Nikon D810
Nikon D810

Nikon D810

Schaffen Sie Ihr neues Meisterwerk. Mit der Nikon D810 für anspruchsvolle Fotografie. Ganz gleich, ob feinste Strukturen oder schnelle Bewegungen festgehalten werden sollen – diese äußerst vielseitige 36,3-Megapixel-Kamera ist für jede Situation gerüstet.

Mit dem neu konzipierten Bildsensor im FX-Format, einem sehr großem ISO-Spielraum und der Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 4 genießen Sie außerordentliche Schärfe, satte Tonwerte und minimales Rauschen in allen Empfindlichkeitsstufen.

Dank einer Autofokusleistung der Spitzenklasse, Aufnahmeserien mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde* und Full-HD-Videoaufnahmen mit 1.080/60p können Sie jede Szene sehr präzise erfassen. Zudem bietet Nikon mit Picture Control 2.0 eine hervorragende Bildverarbeitung in der Kamera sowie eine flexible Bildoptimierung.

*7 Bilder/s mit DX-Format, optionalem Multifunktionshandgriff MB-D12 und anderer Spannungsquelle als Standardakku; 6 Bilder/s ohne optionales Zubhör, 5 Bilder/s im FX-Format.

 

Hauptmerkmale

36,3-Megapixel-Sensor im FX-Format
Der neu entwickelte Sensor ohne optischen Tiefpassfilter bietet erstklassige Bildqualität. Er besticht durch einen großen Dynamikumfang, hohe Auslesegeschwindigkeit und rauscharme Leistung auch bei hohen ISO-Empfindlichkeitsstufen.

EXPEED 4
Sorgt für eine herausragende Gesamtleistung der Kamera. Die Bildwiedergabe und die ISO-Leistung wurden erheblich verbessert, wodurch schnellere Bildraten bei der Filmaufzeichnung möglich sind.

Serienaufnahme mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde
Aufnahme von sich schnell bewegenden Motiven mit unglaublicher Flexibilität. Erstklassige Aufnahmen in voller Auflösung bei einer Bildrate von bis zu 5 Bildern pro Sekunde. Aufnahmen von Bildern mit einer Auflösung von 15,3 Megapixel bei einer Bildrate von 6 Bildern pro Sekunde im DX-Format. 7 Bilder/s sind im DX-Format mit Multifunktionshandgriff MB-D12 und Akku EN-EL18a möglich (optionales Zubehör).

Erweiterter ISO-Bereich
Als erste D-SLR bietet die D810 als niedrigste native Empfindlichkeitsstufe ISO 64 für detailreiche, scharfe Bilder ohne Dynamikverlust. Nach oben reicht der ISO-Spielraum bis ISO 12.800. Zusätzlich kann bis zu Entsprechungen von ISO 32 bzw. 51.200 erweitert werden.

Großes Kino
Zeichnen Sie Full-HD-Filme (1080p) mit einer Bildrate von 50p/60p auf. Während der Filmaufnahme steht der vollständige Lichtempfindlichkeitsbereich von ISO 64 aufwärts zur Verfügung. Außerdem lassen sich Belichtungszeit, Blende und Lautstärke steuern.

Autofokusleistung der Spitzenklasse
Ausgerüstet mit dem gleichen AF-System wie die Nikon D4S, sorgt die D810 für unübertroffene Präzision bei hoher Auflösung. Mit der neuen Option »Messfeldgruppensteuerung« bietet sie eine schnelle Motiverfassung und sichere Schärfenachführung auch bei bislang ungünstigen Aufnahmebedingungen.

RAW-Format S
Optimieren Sie Ihre Bildbearbeitung mit dem neuen, kleinen RAW-Dateiformat. Für unkomprimierte 12-Bit-Dateien mit reduzierter Auflösung im Nikon-NEF-Format, die eine schnellere Bildübertragung und eine reibungslose Nachbearbeitung ermöglichen.

Picture Control 2.0
Für die optimale Freiheit bei der Nachbearbeitung bewahrt die neue Konfiguration »Ausgewogen« den vollen Tonwertumfang und perfekte Detailzeichnung in Lichtern und Schatten. Der neue Parameter »Detailkontrast«, der in allen Konfigurationen zur Verfügung steht, erlaubt Kontrolle über die Brillanz, mit der Bilddetails und feine Strukturen hervortreten. Alle Konfigurationen können gleichermaßen auf Fotos und Videos angewandt werden.

Gestochen scharf: Ein neuer Verschluss- und Spiegelmechanismus verringert die Bildverwacklung und Geräuschentwicklung und sorgt für ein ruhiges Sucherbild mit minimaler Abdunklung zwischen schnellen Serienaufnahmen. Mit der neuen Funktion »elektronischer erster Verschlussvorhang« lassen sich bei Langzeitbelichtungen eventuelle Schwingungen durch die Verschlussauslösung vollständig eliminieren und damit die Voraussetzung für höchste Schärfe bis in kleinste Bilddetails schaffen.
Weiterentwicklung des Picture-Control-Systems: Übernehmen Sie die vollständige Kontrolle über Scharfzeichnung, globalen Kontrast, Helligkeit, Farbton, Detailkontrast und Sättigung bei Foto- und Videoaufnahmen. Verwenden Sie die Einstellung »Ausgewogen« für völlige Freiheit bei der Nachbearbeitung und erhalten Sie alle Details und Tonwertinformationen in Lichtern und Schatten. Mithilfe der Einstellung »Detailkontrast« lassen sich lokale Kontraste präzise anpassen und feine Strukturen herausarbeiten.
Monitor mit Farbanpassung: Passen Sie Farbabgleich und Helligkeit nach Bedarf an Ihren persönlichen Workflow an. Zudem wartet der 8,0 cm (3,2 Zoll) große RGBW-Monitor mit ca. 1.229.000 Bildpunkten, Antireflexbeschichtung und automatischer Helligkeitssteuerung auf.
Splitscreen-Zoom-Ansicht: Überprüfen Sie die Ausrichtung der Kamera und Ausdehnung der Schärfe mit höchster Präzision. Mithilfe dieser Funktion können Sie im Live-View zwei Bildpartien, die auf einer gemeinsamen Horizontalen liegen, miteinander vergleichen. Dabei werden beide im selben Maßstab vergrößert auf dem geteilten Bildschirm angezeigt. Die Funktion ist über die i-Taste der Kamera zugänglich und eignet sich ideal für die Architektur- und Produktfotografie.
AF-System Multi-CAM 3500FX mit 51 Messfeldern: Für Bilder mit extrem hoher Auflösung optimiert. Bei der dynamischen AF-Messfeldsteuerung kann das System mit 9, 21 bzw. 51 Messfeldern konfiguriert werden und bietet eine Empfindlichkeit bis zu –2 LW (bezogen auf ISO 100 bei 20 °C). Zu den Optimierungen zählen ein verbessertes Lock-On, erweitertes »Speichern je nach Ausrichtung« und die Möglichkeit zur Einschränkung der Auswahl von AF-Messfeldsteuerungsarten. 15 Kreuzsensoren in der Bildmitte sind zu jedem AF-NIKKOR-Objektiv ab einer effektiven Mindestlichtstärke von 1:5,6 kompatibel. Darüber hinaus können elf zentrale Fokusmessfelder mit Lichtstärken ab 1:8 genutzt werden.
Messfeldgruppensteuerung: Erleben Sie verbesserte Motiverkennung und -verfolgung. Die Messfeldgruppensteuerung überwacht kontinuierlich fünf verschiedene AF-Felder und ermöglicht eine bessere Motiverfassung und sicherere Schärfenachführung bei Motiven in Bewegung, die vergleichsweise klein sind und sich nah vor einem kontrastreichen oder ablenkenden Hintergrund befinden. Die fünf AF-Messfelder können je nach Bildausschnitt innerhalb der 51 Messfelder verschoben werden.
Video mit zwei Bildfeldoptionen: Für das Filmen unter unterschiedlichsten Bedingungen bietet die D-Movie-Funktion die Möglichkeit, hochwertige Videos in Sendequalität mit unterschiedlichen Bildfeldoptionen aufzuzeichnen. Die D810 zeichnet Full-HD-Filme (1080p) im FX- und DX-basierten Format mit einer Bildrate von 50p/60p auf. Rauschen, Moiré und Falschfarbeneffekte wurden gegenüber dem Vorgängermodell reduziert. Die D810 bietet eine unkomprimierte HDMI-Ausgabe und die gleichzeitige Aufnahme von Filmen in voller Auflösung in der Kamera und auf einem externen Rekorder.
Mehr Spielraum beim Filmen: Übernehmen Sie die vollständige Kontrolle beim Filmen. Die Empfindlichkeit lässt sich bei manueller Belichtungssteuerung (»M«) von ISO 64 bis zu ISO 51.200 (entsprechend) einstellen. Die Empfindlichkeitsautomatik ermöglicht zudem die Konfiguration der maximalen gewünschten ISO-Einstellungen. Darüber reduziert Nikons 3D-Rauschunterdrückung beim Filmen mit hoher ISO-Empfindlichkeit störendes Rauschen, Verzerrungen und Flimmern.
Hi-Fi-Audioqualität: Tonaufnahmen sind in hervorragender Qualität und mit insgesamt höherer Flexibilität möglich. Mit dem Stereomikrofoneingang und dem Audioausgang können Sie die Lautstärke der Audioaufnahmen sowohl vor als auch während der Aufnahme separat feinabstimmen. Je nach Anwendung können Sie zwei Optionen für den Frequenzgang (Breitband/Sprache) auswählen. Zudem lassen sich bei Außenaufnahmen mit dem integrierten Mikrofon Windgeräusche reduzieren.
Schnell, robust, reaktionsfreudig: Die D810 ist ca. 0,12 Sekunden nach dem Einschalten aufnahmebereit und bietet eine Auslöseverzögerung von nur 52 ms. Der Verschlussmechanismus aus Kevlar-/Kohlefaser-Verbundmaterial wurde auf 200.000 Auslösevorgänge getestet. Er ermöglicht Belichtungszeiten zwischen 1/8.000 und 30 s und eine Blitzsynchronisationszeit von bis zu 1/250 s.
Unbegrenzte Serienaufnahmen: Nehmen Sie unzählige JPEGs für spektakuläre Lichtspurfotos auf. Im Aufnahmemodus »Serienbild« mit einer Belichtungszeit ab 4 Sekunden können Sie so viele hochwertige JPEG-Bilder aufnehmen, wie Speicherkarten und die Akkukapazität erlauben. Dank einer extrem kurzen Verzögerungszeit zwischen den einzelnen Aufnahmen können Sie JPEG-Sequenzen von Sternspuren oder Rücklichterstreifen mit Drittanbieter-Software nahtlos übereinander legen und auf diese Weise einen wunderbaren Effekt erzielen.
Total Digital Imaging System: Schöpfen Sie das Potenzial des 36,3-Megapixel-Sensors der D810 mit dem breiten Angebot an NIKKOR-Objektiven voll aus. Mit ihrer außergewöhnlich hohen Auflösung erfüllen die NIKKOR-Objektive die Anforderungen von Fotografen aller Genres. Die D810 ist vollständig kompatibel zum branchenführenden Nikon Creative Lighting System und lässt sich im Sinne höchster Kreativität mit vielen verschiedenen an der Kamera angebrachten oder ferngesteuerten Blitzgeräten kombinieren.
Leistungsstarker Akku EN-EL15: Ein besonders kompakter und leichter Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 1.900 mAh (7,0 V). Pro Aufladung können ca. 1.200 Fotos¹ aufgenommen werden.
Speichermedien: Zwei Speicherkartenfächer ermöglichen unterbrechungsfreies Aufnehmen. Ein CF-Speicherkartenfach für Highspeed-Karten (UDMA 7) und ein SD-Speicherkartenfach für Highspeed-SDXC- und UHS-I-Karten mit hoher Kapazität.
Robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung: Die D810 ist aufwändig gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt.
Kabelgebundene und kabellose Verbindung: Die D810 unterstützt Ethernet und Wireless-LAN. Für die Verbindung werden der optionale Netzwerkadapter UT-1 und für W-LAN der Wireless-LAN-Adapter WT-5 benötigt.

¹ Nach CIPA-Standard.

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(121,3KByte)
Zubehör