ROLLEI GMBH & CO. KG
Rollei Mark II Reverse Nano IR GND8 (0,9
Rollei Mark II Reverse Nano IR GND8 (0,9

Rollei Profi Mark II Grauverlaufsfilter - Reverse Nano IR GND8 (ND 0,9)

Reverse GND Filter

Ein Reverse GND Rechteckfilter , auch genannt Grauverlaufsfilter, hat in seiner Mitte die größte Abdunkelung des Glases. Von der Mitte nach unten verläuft der Reverse GND Filter schnell (kurz) ins Transparente. Nach oben verläuft der Reverse GND Filter in das Lichtgraue.

Hochwertige Glasverarbeitung

Um eine exzellente Fotoqualität zu haben, muss natürlich Ihr Fotoequipment eine hochwertige Qualität haben. So sind unsere Rollei Profi Rechteckfilter aus echtem Glas und sehr hochwertig verarbeitet. Die Rechteckfilter werden aus feinem, gehärtetem optischem Glas H-K9L gefertigt und beidseitig mehrfach beschichtet.

Durch die hochwertige Verarbeitung des Glases werden die vier Qualitätsmerkmale der Rollei Foto Filter gewährleistet:

- Hohe Farbtreue
- Geringe Reflexionen
- Optisches HD Glas
- Nano Vergütung

Hohe Farbtreue Ihrer Fotos

Rollei Profi Filter haben keine mit den Augen erkennbaren Farbverfälschungen und Rollei Profi Filter haben keine Farbstiche. Das bestätigt ein unabhängiger Test der Zeitschrift Chip. Rollei Profi Filter haben eine (Verlaufs-)Beschichtung, die das Licht (Ultraviolett bis nahezu Infrarot) gleichmäßig durch den Filter lässt. Im Gegensatz zu Resin Kunststoff-Filtern und laminierten Filtern, deren Farbe mit der Zeit verblasst und dessen Klebungen sich leicht lösen können, ist das Glas der Rollei Filter sehr lange haltbar und verblasst nicht.

Wenn die Lichtschwächung nicht das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichts abdeckt, entstehen Farbstiche. Das sichtbare Licht liegt für Kameras zwischen 420 nm ~ 680 nm. Die flache Spektrumskurve bedeutet, dass die Lichtschwächungsrate relativ hoch ist und dadurch weniger sichtbares Licht durch den Filter dringt. Wenn Licht gleichmäßig durch den Filter dringen kann, dann gibt es keinen Farbstich. Diese wichtige Eigenschaft erfüllen die Rollei Filter.

GND Filter – Anwendung

Grauverlaufsfilter werden eingesetzt, um Aufnahmen dramatischer zu gestalten, einzelne Bildbereich zu verstärken oder deren Bedeutung zu reduzieren. Diese Effekte lassen sich theoretisch mittlerweile auch durch entsprechende Funktionen von digitalen Bildbearbeitungsprogrammen erzielen. Die „analoge“ Anwendung dieser Filterung bietet aber doch gewisse Vorteile, die die Anschaffung von GND Filtern rechtfertigen:

Zuallererst ist der Filtereffekt bereits während der Aufnahme sicht- und kontrollierbar. Digitale Verlaufsfilter werden in der Regel nachträglich angewendet, sehr selten bieten bestimmte Digitalkameras diese Möglichkeit noch als Funktion an, die dann aber auch nicht qualitativ überzeugen können.

Die Qualität des Verlaufs entspricht immer der Auflösung des eingesetzten Bildsensors. So entstehen keine Unregelmäßigkeiten im der Pixelstruktur.

Es findet eine echte Filterung und keine nachträgliche Färbung statt. Das Licht tritt auch im dunkelsten Bereich eines GND Filters noch durch das Objektiv und erzeugt einen Impuls im Bildsensor. Digital erzeugte Verläufe färben immer nachträglich bestimmte Bildbereiche und reduzieren die ursprüngliche Bildinformation.

Ein Reverse GND Filter benutzt man für Motive, die im Mittelpunkt des Motivs sehr hell sind. Denken Sie an einen Sonnenuntergang am Meer, bei dem sich die Sonne in der Nähe des Horizonts befindet. Gleiches gilt natürlich auch bei einem Sonnenaufgang.

Der sehr helle Mittelpunkt des Bildes wird durch einen Reverse GND Filter abgedunkelt. Die Sonne entfaltet sich und bei einer sehr guten Belichtung des Himmels und des Wassers kann man die Konturen deutlich sehen. Selbst mit einer Bildbearbeitung können Sie eine überbelichtete Sonne nicht mehr korrigieren, die Bildinformation gehen bei einer Überbelichtung verloren. Für Landschaftsaufnahmen im Profisegment ist ein Reverse GND Filter unverzichtbar und wirkt wahre Wunder.

weitere Produktinformationen als PDF-Datei(414,2KByte)